Novosibirsk

City-Impressionen
Ankunft
Ankunft
So war es also: Ankunft auf dem (für eine Millionenstadt unerwartet kleinen) Flughafen Tolmachevo in Novisibisrk, Sibirien, Russland. Meine erste Flugreise, und das erste Mal bin ich außerhalb Europas. Welch Erlebnis!
Abholung
Abholung
Am Flughafen werden ich von einem Fahrer abgeholt. Er studiert Technik und wird sich die nächsten Wochen ein kleines Zubrot zum Studium verdienen, indem er mich überall hinkutschiert.
Sibir Hotel
Sibir Hotel
Ich werden im Sibir Hotel untergebracht. Es ist eines der beiden Hotels der Stadt, welche für internationale Besucher zugelassen ist und internationalen Standard bietet.
Das Auto meines Fahrers stammt wie das vieler Einwohner des östlichen Russlands aus Japan. Es ist ein importierter Gebrauchtwagen und hat das Lenkrad auf der rechten Seite.
Eigentlich herrscht in Russland wie in Europa und den USA Rechtsverkehr. Da aber in 2004 aufgrund des langen Transportweges Gebrauchtwagen aus Westeuropa teuer sind als solche aus Japan, sind viele Autos in Süd- und Ostsibirien Rechtslenker.
Hotelzimmer
Hotelzimmer
Das Zimmer ist klein, sauber und sehr einfach ausgestattet. 2004 ist das Zimmer wahrscheinlich nicht luxuriös, aber es entspricht einem gehobenen Niveau. Im heutigen Russland haben sich die Zeiten geändert. Das Hotel heißt jetzt AZIMUT Hotel Siberia und der Standard entspricht internationalen Gepflogenheiten.
Blick aus dem Sibir Hotel
Blick aus dem Sibir Hotel
Ich freue mich über die Aussicht in einem der damals höchsten Gebäuden der Stadt. Hier auf den Fluss Ob, einem der gewaltigen Flüsse Sibiriens, die transsibirische Eisenbahn und den Hafen Novosibirsks.
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Die Dämmerung ist ein Erlebnis. Im Hintergrund sehen wir eine der großen Brücken über den Ob, in diesem Fall eine Brücke der Eisenbahn. Hin und wieder kann man einen der für deutsche Verhältnisse endlosen Güterzüge sehen.
Straßenmobiliar
Straßenmobiliar
Das Hotel liegt nicht weit vom Stadtzentrum. Auf dem Weg ins Zentrum liegt das Novisibirsk Regional Puppentheater mit dem hübschen Straßenmobiliar.
Im Zentrum
Im Zentrum
Das Zentrum besteht aus einer riesigen Straßenkreuzung und wird von der gewaltigen Oper von Novosibirsk und deren großen Vorplatz dominiert. Ich schaue hier von der Lenina-Straße quer über das Zentrum direkt auf die Oper.
Krasny Prospekt

Krasny Prospekt

Der Krasny Prospekt (Красный проспект) ist die Hauptverkehrsachse durch die Stadt. Folgt man der Straße in süd-östlicher Richtung, gelangt man an den Fluss Katun und ins Altai-Gebirge, in die andere Richtung führt die Straße grob westlich über eine endlose Ebene Richtung Omsk am Fluss Irtysch.

Krasny Prospekt bei Nacht
Krasny Prospekt bei Nacht
In der Nacht herrscht kein Verkehrskollaps, für eine Millionenstadt ist es sehr ruhig.
Reklame
Reklame
Er gibt viele und große Reklametafeln.
Lenin
Lenin
Sozialistische Monumente schmücken den Vorplatz der Oper, hier unverkennbar Lenin.
Arbeiter und Bäurin
Arbeiter und Bäurin
Zur rechten Seite Lenins stehen der Arbeiter und die Bäurin, links (nicht im Bild) drei Soldaten. Sozialistische Folklore in Reinformat.
Skulptur
Skulptur
Es gibt überhaupt eine Menge an Skulpturen in der Stadt.
Metallskulptur
Metallskulptur
Diese Straße wird von Metallskulpturen gesäumt. Ich habe aber vergessen, wo das ist und wie die Straße heißt.
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Ein Kriegerdenkmal darf nicht fehlen. Es erinnert an den Großen Vaterländischen Krieg.
Büro
Büro
Die Arbeit kommt nicht zu kurz. Das Bürogebäude ist zweckmäßig und liegt etwas abseits des Zentrums in einem ruhigen Viertel. Hier ist die Bebauung sehr locker, es scheint, als lägen die Wohnblocks und vereinzelten Bürogebäude in einem Kiefernwäldchen.
Office
Office
Hier verbringe ich den Arbeitsteig, u. A. mit Artem aus dem Team, das für ein Stuttgarter Büro arbeitet. Die russische Firma arbeitet 2004 überwiegend für US-amerikanische und deutsche Kunden.
Kiosk
Kiosk
Praktisch ist das Kiosk, das dem Büro gegenüberliegt. Das typische Kiosk-Sortiment besteht aus Snacks, Softdrinks und alkoholischen Getränken sowie aus SIM-Karten.
Kiosk, etwas später
Kiosk, etwas später
Gegen Ende des Aufenthalts kann man dort leider nicht mehr einkaufen.
Supermarkt
Á propos Einkaufen: Es gibt Supermärkte mit riesigem Sortiment, welche sieben Tage die Woche durchgehend geöffnet haben. Kleinere Geschäfte oder Supermärkte wie dieser haben ebenfalls alles nötige, haben aber nicht durchgehend geöffnet. Dafür sind die Preise wesentlich niedriger.
Marktstand
Es gibt eine eine riesigen Markt, der aus mehreren großen Markthallen besteht. Hier gibt alle möglichen Lebensmittel, inklusive eines reichlichen Angebots süd-ostasiatischer Lebensmittel.
Markt
Ich sehe ein unüberschaubares Angebot an frischen Waren.
Geschäft im Markt
Hier läßt sich auch ein großer Bedarf problemlos decken.
Markhalle Fleisch
Es gibt eine eigene Halle jeweils für Fleisch und Fisch. Delikatessen wie Kaviar gibt es an jedem der Fischstände in jeglicher Preis- und Qualitätsstufe.
Textilmarkt
Nicht weit befindet sich ein ebenfalls sehr großer Textilmarkt, wie wir das in Deutschland von der Kirmes kennen. Die preiswerten Markenartikel bestimmter Sport- und Luxusmarken sind garantiert nicht von den originalen Konzernen gelabelt.
Bewirtungszelt
Im Sommer, bei nahezu 40°, finden sich an überall Imbisszelte mit Tischen und Bänken. Hier gibt es kalte Getränke und Snacks.
Imbiss
Manchmal ist einfach gut genug. Selbstgebackener Kuchen, Snacks und Kaffee befriedigen ebenso die Bedürfnisse der Kunden.
Traditionelles Restaurant
Restaurants sind vielfältig und mit der Küche aller Herren Länder. 2004 jedoch nicht vergleichbar mit westlichen Großstädten. Hier ist der Besuch eines Restaurants noch etwas besonderes und für für viele Leute teuer.
Restaurant
Die meisten Restaurants sind einfach gehalten, manche wirken wie eine Kantine. Aber unabhängig vom Ambiente schmeckt es so gut wie immer sehr gut.
Kasino
Spielsüchtige gehen ins Kasino.
Rock City
Die Jugend vergnügt sich im Rock City, 2004 der angesagte Club mit coolem Ambiente und Livemusik.
Prost
Hier feiert aber nicht nur die Jugend, und dass man in Russland nur Wodka trinkt, ist überhaupt ein Gerücht.
Vorbereitung zum Gartenfest
Meist feiern die Leute aber privat, wie hier, auf einem Firmen-Event. Die Dreifaltigkeit der Feier sind: Saft, Wodka und Wasser. Es gibt auch etwas Bier, das ist aber rasch alle und der Wodka muss den Durst löschen.
Schaschlik-Grillen
Dazu gibt es traditionell Schaschlik. Den gibt es sowieso zu jeder Gelegenheit, wenn man im Sommer draußen unterwegs ist.
Picknick
Wenn es das Wetter erlaubt, fährt der Stadtbewohner ins Grüne. Der Ob-See, ein Stausee des Flusses Ob, lädt dazu mit seinen Birkenwäldern und endlosen Ufern ein.
Mahlzeit
Wenn auch nur fast immer Schaschlik, gegrillt wird immer.
Sauna
Hoch im Kurs steht der Besuch einer Sauna. Ganz traditionell mit Birkenzweigen, Aufguss und einem Bier jeweils zwischen den einzelnen Saunagängen, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen.
City Park Hotel
Das City Park Hotel ist eines der drei großen Hotels der Stadt. Das Hotel befindet sich in exklusiver Lage am Flussufer des Ob. 2004 ist der Zustand desolat. Das Gebäude ist baufällig und in jeder Hinsicht renovierungsbedürftig. Internationale Gäste dürfen zu dieser Zeit nicht einchecken.
Oper
Das am Leninplatz liegende Akademisches Opern- und Ballett-Theater Nowosibirsk ist das Wahrzeichen der Stadt. Ursprünglich als gigantische Versammlungshalle geplant, wurde die Halle nach dem Scheitern der Pläne zu einem Operntheater umgebaut. Unmittelbar vor dem zweiten Weltkrieg war der Bau des gewaltigen Musiktempels dann vollendet.
Säuleneingang
Die Oper ist Russlands größtes Theaterhaus. Das moskauer Bolschoi-Theater passt komplett in das riesige Gebäude. Nach der Renovierung im Jahr 2005 gilt die Oper als technisch modernstes Theater Russlands.
Zirkus
Der Zirkus von Nowosibirsk besitzt eine vergoldete Dachkante und ist eines der berühmtesten Gebäude der Stadt.

Globus-Theater

Das altehrwürdige Globus-Theater wurde 1930 erbaut und war das erste ortsfeste Theater der Stadt. Neben Theater werden hier auch Festivals und Wettbewerbe veranstaltet.

Nowosibirsk-Staats-Philharmonische Gesellschaft
Kulturbeflissene besuchen in der Freizeit eines der zahlreichen Theater der Stadt. Die Nowosibirsk-Staats-Philharmonische Gesellschaft besitzt einen der größten Konzertsäle Sibiriens.
Gorky Kulturpalas
Ein weiteres namenhaftes Theater der Stadt ist der Gorky Kulturpalast.
Theater
In diesem kleinen Theater spielen of Studenten des Theaterinstituts von Nowosibirsk.
Puppentheater
Berühmt und beliebt, besonders bei jungen Leuten, ist das Puppentheater.
Bank
Auffällige Gebäude sind entweder eine Bank oder ein Theater. Dies ist wahrscheinlich eine Bank. Im Jahr 2004 genießen Banken in Noviosibirsk keine ausgeprägten Vertrauensvorschuss bei der Bevölkerung. Zur Sicherheit lassen sich die Angestellten des Partnerunternehmens ihren Lohn lieber bar auszahlen. Ein Konto mit dem Geld könnte morgen verschwunden sein.
Business
Die Bürogebäude, die nach dem Fall der Sowjetunion und in dem darauffolgenden wirtschaftlichen Aufschwung erbaut wurden, heben sich durch ihren Stil von den alten Gebäuden erkennbar ab.
Wohnblocks
Die Leute wohnen meist in mittelgroßen oder großen Wohnblocks bzw. Plattenbauten. Die Stadt ist großzügig bebaut und von viel Grün durchzogen. Viele Wohnungen haben Balkone, die wegen der harten Winter meist verglast sind.
Plattenbau
Die meisten Wohngebaute Novosibirsks sind in typsich sozialistischer Manier erstellt.
Trabantenstadt
Viele Gebäude haben wegen des Winters gewaltig dicke Wände. Temperaturen von -40° sind trotz der südlichen Lage keine Seltenheit, denn hier herrscht kontinentales Klima.
Fassade
Alte Gebäude wie dieses auf der Lenina-Straße findet man nicht allzuhäufig. Und wenn, ist die Fassade oft in einem beklagenswerten Zustand.
Häuschen im Zentrum
Interessanterweise befindet sich dieses kleine Häuschen mit Garten mitten im Zentrum der sibirischen Hauptstadt, wo normalerweise dichtere Bebauung vorherrscht.
Stilles Zentrum
Eine Besonderheit stellt das stille Zentrum dar. Das stille Zentrum ein kleines Viertel nahe des Stadtzentrum, in welchem die ursprüngliche Bebauung im Stil eines russischen Dorfes erhalten ist.
Verzierung
Die Häuser sind aus Holz, in einem Stil, den man ähnlich auch in südosteuropäischen Gebieten finden kann, z. Bsp. in Rumänien im Donaudelta.
Im stillen Zentrum
Das stille Zentrum ist das historische Angesicht der jungen Stadt.
Akademgorodok
Das "akademische Städchen" Akademgorodok (Академгородок) liegt 20km vom Zentrum entfernt am Ufer des Ob-Sees. Es ist das wissenschaftliche Zentrum Sibiriens und Sitz der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften.
Vorstadt
Der Zerfall der Sowjetunion führte den Niedergang von Akademgorodok als Wissenschaftsstandort herbei. Die hochkarätigen Forscher verließen die Stadt in Richtung Europa und USA. Das Städtchen bildete jedoch auch die Keimzelle für die zahlreichen Software-Startups und ist wegen der Lage zwischen Kiefern- und Birkenwäldern ein beliebter Wohnort.
Flughafen
Für Fernreisen gibt es den Internationalen Flughafen von Novosibirsk. Im Jahr 2004 gibt es sogar eine Direktverbindung nach Frankfurt, zweimal in der Woche.
Hauptbahnhof
Der Stil des Konstruktivismus 1939 neu errichtete Hauptbahnhof von Novosibirsk ist ein wichtiger Knotenpunkt der Transsibirischen Eisenbahn.
Zug
Bis 2013 gab es sogar eine direkte Verbindung bis nach Berlin.
U-Bahn-Brücke
Die U-Bahn ist, neben den Kleinbussen, die Ideale Möglichkeit, weite Entfernungen schnell zurückzulegen. Bemerkenswert ist, dass die U-Bahn, auch wenn sie nicht unterirdisch fährt, in einem geschlossenen Raum unterwegs ist, wie hier auf der Brücke über den Ob. Niemand kann mir sagen, warum.

Kleiner Bus

Kleiner Bus (Marschrutka bzw. Маршрутка) nennt sich dieses beliebte Forbewegungsmittel. Der Bus, preisgünstig und schnell, ist das bevorzugte öffentliche Transportmittel (neben der U-Bahn. Diese hat jedoch nur drei Linien, wird aber sukzessive ausgebaut).

Tram
Die Straßenbahn kostet zwar nahezu nichts, bewegt sich aber wegen des beklagenswerten Zustands des Gleiskörpers nur im Schritttempo. Trotzdem springt gelegentlich ein Wagen aus den Schienen.
Bus
Ein Elektrobus hält vor der Nowosibirsk-Staats-Philharmonische Gesellschaft am Krasniy Prospekt. Die zahlreichen elektrifizierten Buslinien sind ein wesentlicher Bestandteil der öffentlich Nahverkehrsinfrastruktur und wesentlich beliebter als die langsamen Straßenbahnen.
Taxi
Wer sich's leisten kann, fährt gerne mit dem Taxi. Insbesondere, wenn zu später Stunde kein Bus mehr fährt oder man dunkle Straßen und gefährliche Ecken des Nachts meiden möchte.
Busbahnhof
Fahrpläne gibt es keine. Die Leute wissen, wann die Busse fahren und wo die Haltestellen sind. An Knotenpunkten wie diesem Busbahnhof treffen die verschiedenen Linien aufeinander und man kann von einer Linie auf eine andere wechseln.
St. Nikolai
Was ist Russland ohne seine Kirchen. Mitten auf dem Krasnij-Prospekt liegt die Kapelle St. Nikolai. Sie gilt als geographischer Mittelpunkt Russlands. Dies war möglicherweise (unwahrscheinlich) früher einmal richtig, trifft heute jedoch nicht mehr zu.
Neue Kathedrale
Eine altehrwürdig erscheinende, aber keineswegs historische, sondern neu errichtete Kathedrale.
Kathedrale Alexander Newski
Die Kathedrale Alexander Newski ist die älteste Kirche der Stadt (1899 erbaut und in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts renoviert). Der Legende zufolge eines der ersten Steingebäude, welche in der Stadt errichtet wurden.
Kathedrale der Auferstehung
Die Kathedrale der Auferstehung ist angeblich die größte Kirche der Stadt. Erbaut 1913, renoviert in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Mir kommt sie nicht sehr groß vor.
Kirche
Die römisch-katholische Kirche von Novosibirsk ist die Bischofskirche des katholischen Bistums der Verklärung Novosibirsks.
Eisenbahnmuseum
Am Rand der Stadt befindet sich das Museum für Eisenbahntechnik Nowosibirsk (Новосибирский музей железнодорожной техники). Es liegt an der Bahnstrecke Nowosibirsk–Berdsk und ist nach dem Zentralen Eisenbahnmuseum in St. Petersburg Russlands zweitgrößtes Verkehrsmuseum.
Die erste Dampflok
Hier befindet sich auch ein Nachbau der ersten russischen Dampflokomotive.

M 52

Die Magistrale M 52 führt aus dem Zentrum heraus. Am Ob-See vorbei verläuft sie grob süd-östlich bis zu den beiden Ursprünge des Obs. Diese wiederum entspringen dem Altai-Gebirge, einem Hochgebirge in der Grenzregion von Kasachstan, Russland, der Mongolei und China.