Unterwegs im Zentrum

Stadt in 2.300m Höhe

Selbst in der Innenstadt besitzt Mexiko Stadt eine enorme Ausdehnung. Es ist nahezu unmöglich, das Zentrum in der kurzen Zeit, die wir hier sind, auch nur halbwegs kennenzulernen.

Turibus

Tipp: Eine Tour mit dem Turibus, den roten Doppeldeckern, auf der Zentrum-Route (Circuito Centro Histórico), welche eine erste Orientierung gibt und die Innenstadt erschließt. Es gibt insgesamt vier Turibus-Linien, am interessantesten und abwechslungsreichsten ist hierbei die erwähnte Zentrums-Route: Vom Zócalo (zentraler Platz der Stadt) geht die Tour durch das Centro Historico, über den Paso de Reforma, vorbei am Bosque de Chapultepec (Heuschreckenwald bzw. -park), durch die Stadtteile Zona Rosa, Roma, Condesa und streift das schicke Villenviertel Polanco.

Paris
Paris
Nach einem Hop nach Paris besteigen wir die Maschine der Air France mit Direktverbindung nach Mexiko Stadt (Mexico D.F. auf mexikanisch).
Hotel
Hotel
In Mexiko-Stadt haben wir ein Zimmer in einem schmucken Hotel im Viertel Condesa. Condesa ist ein Viertel im Zentrum der Millionenstadt.
In Condesa
In Condesa
Unsere Unterkunft liegt im Stadtteil Condesa im Zerntrum von Mexiko Stadt. Es handelt sich um ein gehobeenes, recht sicheres Viertel, in welchem es auch nach Einbruch der Dunkelheit noch vergleichsweise sicher ist. Wir spazieren am Sonntag vormittag auf der Durange. Der Flanierweg zwischen den Fahrstreifen ist großzügig und ebenso breit wie die Fahrbahnen.
Fuente Cibeles
Fuente Cibeles
Wir sind auf der Suche nache der Haltestelle des Touribus. Wir befinden uns am Plaza villa de Madrid. Wir sehen hier den Fuente Cibeles, eine Kopie des bekannten gleichnamigen Springbrunnens in Madrid.
Route Circuito Centro Histórico
Route Circuito Centro Histórico
Wir sitzen im Turibus und bestaunen die Hochhäuser des Zentrums. Allzuhoch sind diese nicht, schließlich herrscht hier potentiell Erdbebengefahr.
Paseo de la Reforma,
Paseo de la Reforma,
Wir fahren auf der Paseo de la Reforma, eine der Hauptverkehrsadern durch die Stadt. Links ein Fahrzeug der Metrobús-Linien, ein populäres Fortbewegungsmittel. Touristen wird von der Benutzung abgeraten.
Stadtrundfahrt

Stadtrundfahrt

In der Mitte der Straße befinden die die reservierten Spuren des Metrobús. Die Metrobús-Linien bilden ein schnelles Verkehrsnetz, mit dem sich auch größere Entfernungen innerhalb der Stadt zurücklegen lassen.

Torre Latinamericana
Torre Latinamericana
Der Torre Latinamericana, einst der höchste Wolkenkratzer Lateinamerikas. Heute gibt es in Mexiko Stadt höhere Bauwerke. Die Region ist vulkanisch aktiv, daher sind die Hochhäuser der Stadt erdbebensicher.
Shopping-Center
Shopping-Center
Unsere Tour führt uns auch durch luxuriösere Shopping-Malls.
Altstadt
Altstadt
Rechts im Bild das mexikanische Pendant zum Döner-Stand: Eine Taqueria in der Altstadt.

Die Fahrt mit dem Turibus beinhaltet eine Menge Haltestellen. So ist es jederzeit möglich, die Fahrt zu unterbrechen, um zu bummeln, zu shoppen, etwas zu essen oder um eine Sehenswürdigkeit zu besichtigen. Die Haltestellen werden etwa alle halbe Stunde angefahren. Achtung, nicht alle Haltestellen sind als solche gekennzeichnet bzw. die Kennzeichnung ist ein wenig versteckt. Das kann dazu führen, dass man die eine oder andere Haltestelle nur sehr schwer findet.

Kathedrale von Mexiko-Stadt
Kathedrale von Mexiko-Stadt
Die Kathedrale von Mexiko Stadt (der volle Name lautet: Catedral Metropolitana de la Asunción de María de la Ciudad de México) ist die größte und älteste Kathedrale des amerikanischen Kontinents. Die Gewaltige Kathedrale wurde zwischen 1573 und 1793 erbaut.
Das große Heiligtum
Das große Heiligtum
Das Sagrario Metropolitano de Ciudad de México wurde in der Blüte des Barocks errichtet. Hier wurden die Kleidung sowie das Archiv des Bischofs aufbewahrt.
Öffentliches WiFi
Öffentliches WiFi
Wie an vielen öffentlichen Plätzen in Mexiko ist auch hier im Jahr 2014 kostenloses WLAN vorhanden.
Zócalo
Zócalo
Wir sind am Platz der Verfassung, dem zentralen Platz von Mexiko Stadt. Der Zentrale Platz einer Stadt wird in Mexiko umgangssprachlich Zócalo genannt. Einige der wichtigsten Institutionen Mexikos befinden sich hier am Zócalo: Der Sitz des Präsidenten, die Kathedrale, das Rathaus und andere Regierungsorgane befinden sich hier.
Día de Muertos
Día de Muertos
Wir erreichen Mexiko in der Nach des 1. November, dem Tag der Toten. Der Tag der Toten ist einer der wichtigsten Feiertage Mexikos. Er wird vom 31.10. bis zum 2.11. gefeiert. Das Fest fällt nur zufällig mit dem katholischen Allerheiligen zusammen, der Tag der Toten hat vorchristliche Ursprünge.
Día de Muertos
Día de Muertos
2014 sehen wir diese Figuren auf dem Fest. Hier findet jedoch kein Umzug statt, die Prozession, welche mittlerweile am Tag der Toten stattfindet, ist eine Erfindung Hollywoods. Es gibt sie erst seit dem Film James Bond 007 – Spectre. Erst am 29.10 2016 findet die erste Día-de-Muertos-Prozession aller Zeiten in Mexiko Stadt mit 250.000 Menschen statt.
Treiben am Tag der Toten

Treiben am Tag der Toten

Wie schon immer befindet sich das Fest am Tag der Toten im Umbruch: Das UNESCO Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit und 2008 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit übernomme Fest soll sich allmählich mit den kommerziellen Einflüssen des US-Halloween zu vermischen.

Nach einigen ausgedehnten Fußstrecken sind wir wieder mit dem Turibus unterwegs.

Gegen Abend, bereits vor der Dämmerung, kann es empfindlich kühl werden. Daher bei Spät-Nachmittagstouren immer eine warme, windfeste Jacke mitnehmen.Ebenso obligatorisch ist ein guter Sonnenschutz: Die UV-Strahlung in 2300m Höhe in tropischen Breiten ist nicht zu unterschätzen.Die komplette Tour mit dem Turibus dauert etwa 2-4 Stunden, je nach Staulage... Ich würde die Tour nicht an einem Freitag Nachmittag empfehlen.

Tag der Toten
Tag der Toten
Es ist ein fröhliches Treiben. Der Tag der Toten in Mexiko ist keine Trauerveranstaltung, sondern ein buntes Volksfest, bei welchem "mit" den Toten gefeiert wird. In der Nacht vom 2.11. ist es dann für die Toten Zeit, wieder ins Jenseits zurückzukehren.
Altstadt bei Nacht
Altstadt bei Nacht
Auch bei Nacht herrscht hier das typische Verkehrschaos von Mexiko Stadt. Hupen, Motorenlärm anfahrender Fahrzeuge und Abgase sind die beherrschenden Eindrücke.
Día de Muertos und politische Situation
Día de Muertos und politische Situation
Am 26.11.2014 werden 43 Lehramt-Studenten der Escuela Normal Rural „Raúl Isidro Burgos“ in Ayotzinapa (Guerrero) in Iguala entführt und später ermordet. Dieser Altar gedenkt der Entführten. Auch das ist Bestandteil des Festes.
Die Altstadt
Direkt neben dem Zócalo, dem Zentrum der Stadt, befindet sich das historische Stadtzentrum (Centro Histórico).
Historisches Zentrum
Im historischen Zentrum gibt es viele Bars, Restaurants und Geschäfte. Wer hier allerdings eine Fußgängerzone erwartet, erlebt eine kleine Enttäuschung.
Altstadt
Architektonisch ist die Altstadt durch historische koloniale Architektur und Straßen aus Pflastersteinen geprägt.
Der Palast der schönen Künste
Der teilweise aus Steinen des Popocatépetl errichtete Palast der schönen Künste (Palacio des Bellas Artes) droht im Untergrund zu versinken. Aus diesem Grund fehlt auch ein eigentlich geplantes zusätzliches Stockerk.
Palast der Schönen Künste bei Nacht
Das UNESCO-Kunstmonument im historischen Zentrum der Stadt ist das höchste und wichtigste Kulturhaus der Stadt.
Zentralpark
Der Zentralpark (Central Almeda) befindet sich direkt neben dem historischen Zentrum. Natürlich gibt es auch hier kostenloses WLAN.
Skulptur
Der gepflegte und lichte Park besitzt einige Statuen.
Beethoven
Auch ein übellaunig dreinblickender deutscher Promi ist an dieser Stelle vertreten.
Zentralpark
Hier im Park neben dem Zentrum sind wesentlich weniger Leute unterwegs als bei den Feiern zum Tag der Toten im Zentrum.
Plaza Garibaldi
Am Abend besuchen wir den Plaza Garibaldi. Hier befindet sich Mexiko-Stadts berühmtestes Feierviertel, mit vielen Bars und Lokalen. Heute ist sehr wenig los, die Bars, die wir hier sehen, haben jedoch alle geöffnet.
Party
Nicht lange, und wir werden von einem Bar-Bediensteten gekapert und in eine Bar mit Live-Musik und einem Publikum ausschließlich aus lateinamerikanischen Ländern. verbracht. Hier hören wir bei einem Diner nicht nur tradidionelle sowie modern interpretierte mexikanische Musik, sondern lernen auch, wie man Tequila authentisch trinkt: Aus einem Glas, das einem Sektkelch ähnelt, dessen Rand dick mit Salz überzogen ist. Keine Zitrone. Und wir lernen auch, dass selbst manche Mexikaner das Salz vor dem Trinken entfernen.
Hemiciclo a Benito Juarez
Dieses neoklassische Denkmal ist einem ehemaligen Präsidenten Mexikos gewidmet: Benito Pablo Juárez García. Der indigene Präsident gilt als großer Reformer und wird heute noch gerne mit dem Ausspruch „Respekt vor dem Recht des Anderen bedeutet Frieden“ zitiert.
Avenida Juárez
Der vollständige Satz ist wie folgt überliefert: «Entre los individuos, como entre las naciones, el respeto al derecho ajeno es la paz» (Unter Menschen ist es wie zwischen Nationen: Der Respekt vor dem Anderen bedeutet Frieden).
Av. Juárez
Den Großstadt-Flair des Zentrum von Mexiko Stadt finden wir beim Flanieren über die Avenida Juárez. Hier erleben wir den modernen, mondänen Teil von Mexiko Stadt.
Kreisverkehr
Wir stehen an einer großen Kreuzung, nicht weit vom Platz der Rupublik. Die Skulptur des Pferdekopfes (Cabeza de Caballo, rechts) ist ein Ersatz für das Denkmal El Caballito (Das Pferdchen), welches einem Hochhaus, dem Torres de Caballito, weichen musste.
Monumento a la Revolución
Ursprünglich sollte hier nach dem Vorbild des Kapitols in Washington ein Parlamentsgebäutde entstehen.k Die mexikanische Revolution verursachte die Einstellung der Bauarbeiten.
Paseo de la reforma
Die Paseo de la reforma ist eine der wichtigsten Straßen der Stadt.
Paseo de la reforma
Am Sonntag ist das Flanieren eine angenehme Sache, sowohl Verkehr als auch Smog halten sich in Grenzen.
Paseo de la reforma
Entlang der Straße haben für die Wirtschaft des Landes wichtige, in Mexiko tätige Unternehmen, ihren Sitz.
El Angel
Das Monumento a la Independencia (Statue de Unabhängigkeit) wird im Volksmund El Angel (der Engel) genannt. Auf der Spitze befindet sich eine Skulptur der Siegesgöttin Victoria.
El Angel
Das an die Siegessäule in Berlin erinnernde Denkmal wurde 1910 fertiggestellt. Früher waren einige Helden des mexikanischen Unabhängigkeitskriegs darunter begraben.
El Angel
Jugendstil trifft hier auf moderne Architektur.
Wolkenkratzer
Im Jahr 2014 ist dies an der Pasea de la reforma gelegene Hochhaus das höchste Gebäude von Mexiko Stadt.

Boulevard

Hier schauen wir von El Angel zum Schloss Chapultepec.