Granada und die Alhambra

Wir besuchen die Stadt am Fuß der spanischen Sierra Nevada und lassen uns durch die lengendäre Alhambra führen.

Granada ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche sich im Osten an die Provinz Málaga anschließt.

Bekannt ist die Stadt wahrscheinlich in erster Linie durch die maurische Festung Alhambra (aˈlambɾa), eine der meistbesuchten touristischen Attraktionen Europas.

Aber auch abseits der berühmten Feste ist Granada einen Abstecher wert: Neben der Altstadt mit seiner Kathedrale aus der Zeit der Renaissance ist besonders das Albaicín, das ehemalige maurische Wohnviertel, eine Besichtigung wert. Es liegt gegenüber der Alhambra und bietet schöne Ausblicke auf die Festung vor der Kulisse der Sierra Nevada, z. Bsp. am Plaza de Mirador de San Nicolás. Der Platz ist zu Fuß vom Zentrum in 10-15 min zu Fuß zu erreichen, der Weg lohnt sich.

Altstadt und Zentrum von Granada Altstadt und Zentrum von Granada Wir schlendern durch die Straßen im Zentrum von Granada, essen Tapas, die keine sind...

Altstadt und Zentrum von Granada

Wir schlendern durch die Straßen im Zentrum von Granada, essen Tapas, die keine sind und suchen den Ausblick auf die Alhambra im Albaicín.
Die maurische Festung Alhambra Die maurische Festung Alhambra Wir besuchen die legendäre Stadtburg der Naṣriden, die Alhambra, obwohl wir keine Karten...

Die maurische Festung Alhambra

Wir besuchen die legendäre Stadtburg der Naṣriden, die Alhambra, obwohl wir keine Karten im Voraus im Internet gekauft haben.