Xochimilco

Die schwimmenden Gärten

Xochimilco (sprich: ssotschimilko, mit Betonung auf dem letzten I) ist ein Stadtteil von México D.F. und ebenso wie das historische Zentrum UNESCO-Weltkulturerbe. Berühmt ist der Stadtteil für seine schwimmenden Gärten (huertos flotantes), ein Landwirtschaftssystem aus historischen Zeiten. Im Süden der Stadt gelegen, mit dem Taxi ca. 1 Stunde vom Zentrum entfernt bietet sich eine Fahrt auf einem der Trajineras (bunte Ausflugsboote, welche mit einem Führer gemietet werden, der das Boot mithilfe eines Staken rangiert und vorwärtsbewegt) an, welche wahlweise ein bis zwei Stunden dauert und die pulsierende Stadt vergessen lässt.

Auf den Kanälen dahingleiten, Cerveca oder Tequila schlürfen, welche während der Fahrt von fliegenden Händlern angeboten werden, ist die buntere, größere und lautere Version einer Kahnfahrt im Spreewald.

Xochimilco
Xochimilco
Der Stadtbezirk Xochimilco liegt nordlich von Coyoacán und befindet sich etwa 25km südöstlich der Innenstadt. Berühmt ist der Stadtteil für seine schwimmenden Gärten, ein Landwirtschaftssystem aus historischen Zeiten. Wegen der Umweltverschmutzung ist heutzutage der Verzehr der Produkte aus diesen Gärten nicht angeraten, weswegen die landwirtschaftlichen Erzeugnisse eher an die ärmeren Bevölkerungsteile verkauft werden.
Hafen
Hafen
Heute sind die schwimmenden Gärten eine Attraktion für fremde und einheimische Touristen, die auf bunten Booten Ausflüge auf dem Wasser genießen. An der Anlegestelle müssen wir zunächst zahlreiche Boote überqueren, bevor wir unser Trajinera, das Boot, auf dem wir gefahren werden, erreichen. Endlich auf dem Boot, arbeitet sich der Bootsführer mühsam durch die liegenden Boote. Man kann nur ahnen, was am Wochenende los ist, wenn sich all die Boote auf den Kanälen befinden.
Still ruht der Kanal
Still ruht der Kanal
Wir buchen die große Tour, zwei Stunden für 400 Pesos pro Person. Später konnte man dann lesen, dass es eigentlich nur 350 Pesos sind, aber dafür haben wir ein Boot für uns alleine. Und los geht's, die Kanäle sind still und ruhig. Ein Traum!
Water-Food Händler
Water-Food Händler
Es ist noch früh am Vormittag. Wir sehen Boote mit Händlern, die uns aber in Ruhe lassen. Die meisten Händler bereiten sich noch auf den Tag vor und warten auf einen größeren Besucherandrang im Laufe des Tages.
Schwimmendes Teppich-Geschäft
Schwimmendes Teppich-Geschäft
Auch dieses Teppich-Geschäft ist noch geschlossen und wartet auf mehr Touristen.
Gewächshaus
Gewächshaus
Wir sehen einige Gemüse- und Blumengärten, welche ihre Erzeugnisse nicht nur an Märkte und Geschäfte, sondern auch an die Touristen verkaufen. Dazu machen die Boote am Ufer fest und die Leute können die Produkte begutachten und kaufen.
Gegenverkehr
Gegenverkehr
Gelegentlich kommt uns ein Boot entgegen. Sehr wenige Besucher sind noch früher als wir vor Ort.
Idylle
Idylle
Wie auf den Booten im Spreewald gibt es vom Bootsführer für kleines Geld Snacks und Getränke. Wem das nicht reicht, der kann sich von den schwimmenden Imbissen verköstigen lassen.
Brücke
Brücke
Das Kanalsystem, unter dem Namen "Schwimmende Gärten" bekannt, besteht aus künstlichen Inseln, welche aus nährstoffreichem Schlamm und Erde aufgeworfen sind. Früher war das eine in Mexiko verbreitete Landwirtschaft in flachen Seen. Diese Inseln werden Chimpas genannt.
Vogel
Vogel
Das Wort "Chimpas" besitzt atztekische (genauer: Nuhatl-) Wurzeln und bedeutet Zaun aus Rohrschilf.
Idylle
Idylle
Es gibt einige Seitenarme des Kanals, die wir jedoch nicht befahren.
Händler
Händler
Allmählich füllt sich der Kanal. Händler beginnen, ihre Ware anzupreisen.
Entschleunigung
Entschleunigung
Wir genießen die entspannende Fahrt.
Endpunkt
Endpunkt
Leider handelt es sich nicht um einen Rundkurs, der Kanal endet irgendwann, wir wenden und kehren um. Am Ende des Kanals befindet sich ein weiterer Hafen.
Xochimilco
Xochimilco
Xochimilco befindet sich eher am Rand der Stadt, bis zu den Bergen ist es aber noch ein Stück.
Familienausflug
Familienausflug
Auf dem Rückweg kommen langsam mehr Boote entgegen, hier hat eine Gruppe zwei Boote aneinandergekoppelt. Es gibt reichlich Essen und Trinken sowie laute, fröhliche Musik.
Fertig
Fertig
Am Ende dauert die Fahr nur eineinhalb Stunden statt zwei, wahrscheinlich weil die Kanäle wenig befahren sind und wir bei keinem Händler länger verweilen. Der Bootsführer fädelt das Boot so nahe an den Steg wie möglich und wir suchen ein Taxi zurück ins Zentrum.
Tipp: Am Wochenende herrscht Trubel und Party auf den Booten, wer eine stillere Fahrt genießen möchte, tut dies idealerweise unter der Woche und startet recht früh, dann ist man fast alleine auf den Kanälen.